Referenten

Leila AdjemiLeila Adjemi

Über 20 Jahre Bühnenerfahrung in den Bereichen Moderation, Gesang und Tanz, ein Studium in Kunsttherapie und Kreativpädagogik, Ausbildung in Entspannungstechniken, sowie eine Ausbildung in Systemischer Kommunikations-Hypnotherapie / Mentaltraining nach Milton Erickson.

Seit 1996 schult sie international Ärzte, Therapeuten, Führungskräfte, Juristen, Politiker, Geschäftsführer und Fernsehmoderatoren in Ausstrahlungskraft und Körpersprache, aber auch immer mehr zum Thema Stressprävention, wobei Körperarbeit ein wichtiges Medium darstellt.

Homepage


Fé AndréFé André

Fé André ist Schauspielerin, Tänzerin, Choreographin, Dokumentarfilmregisseurin und Kampfkünstlerin. Sie kommt aus Budapest, Ungarn.
Dort hat sie 2004 - 2007 eine Ausbildung zur Schauspielerin am Theater Karaván durchlaufen. Schwerpunkte waren Sprachtechnik, spielerisches Unterrichten, Tanz- und Bewegungsimprovisation, Körperrhythmus, etc.) Sie spielte dort und im Rock und Musical Theater Budapest in vielen Theaterstücken und Musicals.
2001-2002 ist sie an der »Schwarzen Kiste« zur Dokumentarfilmregisseurin ausgebildet worden und hat mit einem ihrer Filme den Fernsehpreis des Duna Televízió gewonnen.
1999 bis 2001 hat sie eine Ausbildung an der Classic Tanzschule Budapest besucht.
Sie lebt seit Mai 2007 in Deutschland. Sie hat bei Pia André und Michael André-Korbl studiert und hospitiert. Fé André unterrichtet im Neuen Tanz und in der Stockkampfkunst.
Sie unterrichtet in Schulen, Theaterfestivals und eigenen Tanz- und Theaterprojekten in ganz Europa. Ihre besondere Leidenschaft gilt der Verbindung von Theater, Tanz, Rhythmus und Kampfkunst auf der Bühne.

Homepage


Pia AndréPia André

Pia André ist Tänzerin, Bewegungspädagogin, Choreografin, Trainerin für Kampfkunst, Stressbewältigung und Alexandertechnik.
Ihr Hintergrund aus Neuem Tanz, Contactimprovisation, verschiedenen Kampfkünsten (Aikido, Escrima, Stockkampfkunst, Ninjutsu, Capoeira usw.) sowie Theater fließt in ihre Arbeit mit ein. Sie tanzt, lehrt und forscht seit 1982 in den unterschiedlichsten Zusammenhängen, u.a. Tanz- und Theaterausbildungen, Tanz- und Theaterfestivals, Lehreraus- und -fortbildungen und Kongressen und Trainings für Führungskräfte in ganz Deutschland und Europa.
Sie wirkt mit in internationalen Tanzkompanien und kooperiert mit Musikern, Schauspielern und bildenden Künstlern.
1990 – 1994 war sie Mitglied von »bewegungsart e.V. freiburg«, wo sie weiterhin in den Aus- und Fortbildungsklassen unterrichtet.
Sie entwickelte eine eigene Bewegungskunst aus der Synthese von Neuem Tanz, Kampfkunst und Körperarbeit, die den gesamten Menschen (Körper und Geist) einbezieht.

Homepage


Tobias BallnusTobias Ballnus

Tobias Ballnus, geboren in Kiel und aufgewachsen in Hamburg, studierte nach seiner Tischlerlehre Theaterwissenschaft und Germanistik an der FU Berlin, bevor er seine Ausbildung zum Theaterpädagogen machte. Nach sechs Jahren am Theater Vorpommern in Stralsund und Greifswald arbeitet er seit 2002 am KJT, zu dessen künstlerischer Leitung er seit 2009 gehört. Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die jährliche Inszenierung mit dem tjc (Theaterjugendclub am LTT).

Homepage


Dr. rer. nat. Susanne BeckmannDr. rer. nat. Susanne Beckmann

Biologin, Heilpraktikerin, Körpertherapeutin in Kusterdingen-Immenhausen und Tübingen, Jahrgang 1966.
Schwerpunkte: Biodynamische Massagen zur Lösung von körperlichen und seelischen Spannungen, Balance der 5 Elemente nach Pulsdiagnostik durch Meridianmassagen nach dem Heilenden Tao, tiefgreifende Bindegewebsmassage zur nachhaltigen Haltungsverbesserung (Posturale Integration, PI ®), ganzheitliche Wirbelsäulen-Therapie und Aufrichtung, Angebot von Gruppen zur Aufrichtung sowie Seminaren und Fortbildungen in Energiearbeit und Körpertherapie.

Homepage


Stefanie FerdinandStefanie Ferdinand

Stefanie Ferdinand studierte Erziehungswissenschaften, Psychologie und Kinder-Jugendpsychiatrie. Sie war Mitbegründerin des Heidelberger Kulturfensters und arbeitete dort einige Jahre als Geschäftsführerin und Projektleiterin des Kinderzirkus Pico Pello. Sie absolvierte eine Ausbildung in Rhythmik und Darstellendem Spiel.
Seit vielen Jahren spielt sie im PüRüDo Clownettentheater und ist seit langen Jahren als Klinikclown im Rhein-Neckar-Kreis (www.Xundlachen.de) unterwegs.
Sie unterrichtet Theaterpädagogik und Rhythmik an der Fachschule für Jugend- und Heimerziehung der SRH in Heidelberg und ist Mitarbeiterin der Jugendagentur Heidelberg und der Theater- und Spielberatung BaWü und ist ansonsten immer mit vielen Geschichten und Clownsnasen unterwegs.

Homepage


Dr. Gert HinsenkampDr. Gert Hinsenkamp

Dr. Gert Hinsenkamp, Kampfkunst- und Führungskräftetrainer, arbeitet als Führungskraft bei der Daimler AG. In seiner Seminartätigkeit greift er auf 38 Jahre Kampfkunsterfahrung in verschiedensten Richtungen und Stilen zurück:
6. Dan (Meistergrad) in Ki, Aikido und Kijutsu (Ki = die uns allen eigene universelle Energie, Jutsu = ausüben).

 


Prof. Dr. Thilo HinterbergerProf. Dr. rer. nat. Thilo Hinterberger,
Dipl. Physiker,

Physiker und Bewusstseinswissenschaftler, Angewandte Bewusstseinswissenschaften, Universitätsklinikum Regensburg

Homepage


Doris MerzDoris Merz

Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Berlin. Stipendien bei Jerzey Grotowski, Jacques Lang und Lee Strasberg. Engagements als Schauspielerin in Berlin, Stuttgart, Tübingen, Freiburg. Regiearbeit in Assisi – Fili di Soli –, Performances in Florenz an der Regione Toscana als Schauspielerin in Zusammenarbeit mit der Malerin Rossana Pinero. Schauspieltrainerin für Amateure und professionelle Schauspieler.

 


Gisela MehrenGisela Mehren

Gisela Mehren ist Diplom-Psychologin, Bewegungspädagogin (Franklin-Methode®) und Atem-Körper-Psychotherapeutin (Integrale Leibarbeit - ILA).
Den Tango hat sie 1993 in Tübingen entdeckt und seither nicht mehr verlassen. Sie verfügt über eine langjährige Tanz- und 16-jährige Unterrichtserfahrung mit fundierter Ausbildung bei namhaften argentinischen und europäischen Lehrern. Der Schwerpunkt im Unterricht liegt auf der Verbindung im Paar, Musikalität und der Entwicklung eines differenzierten Gefühls für den eigenen Körper und den der Partnerin bzw. des Partners, sensibles Führen und Folgen, sowie spielerisch kreativen Impulsen nachzugehen.

Homepage


Dr. med. Bruno Matthias MeyDr. med. Bruno Matthias Mey, Facharzt für Allgemeinmedizin, Homöopathie

  • Jahrgang 1950, verheiratet,
    4 erwachsene Kinder
  • 1969 Abitur
  • 1969 - 1973 Studium der Rechtswissenschaften
  • 1973 - 1980 Medizinstudium
  • 1980 - 1984 Klinische Tätigkeit in Kinderheilkunde, Chirurgie und Innerer Medizin
  • 1984 Heirat und Geburt unserer Tochter, eineinhalb Jahre Elternzeit
  • 1984 in der medizinischen Auszeit Beginn des Studiums der Homöopathie und der Chinesischen Medizin (auf Grund der Enttäuschung in der Behandlung chronischer Krankheiten in der Klinik – auf der Suche nach nachhaltigen Therapien)
  • 1986 - 1989 Mitarbeit in einer Allgemeinpraxis
  • 1989 gemeinsam mit einer Kollegin Gründung einer Allgemeinpraxis in Gomaringen, Schwerpunkt hier schon die Homöopathie, daneben Akupunktur
  • 2006 endgültig Wechsel in die erste Homöopathische Klinik Deutschlands, die Hahnemann Klinik in Bad Imnau, die 2004 gegründet worden war und wo ich ab 2005 zunächst halbtags mitarbeitete
  • 2009 Leitender Arzt der Hahnemann Klinik
  • 2010 mit dem ganzen Team Umzug nach Tübingen, Weiterführung als Tagesklinik

    Schwerpunkt: Homöopathische Behandlung von Krebskranken in allen Stadien, ganzheitlicher Ansatz, Begleittherapie zur Beseitigung von Heilungshindernissen (z.B. Achtsamkeit, Atemarbeit, Körper- und Energiearbeit, Formenzeichnen, Tanztherapie und Ernährungsberatung).

    Ausrichtung von Seminaren und Kongressen mit international anerkannten Referenten zur Förderung und Verbreitung der homöopathischen Lehre in der Behandlung schwerer Krankheiten. Ausbildung junger Kolleginnen und Kollegen

Homepage


Elke PfeifferElke Pfeiffer

  • Seit 1987 künstlerische Leitung des Tanztheater Treibhaus (Autorenschaft, Regie, Bühnenbild, Inszenierung)
  • Inszenierung von Kindertheaterstücken
  • Workshops, Fortbildungen, Seminare, Einzelcoachings zu Tanztheater, Bewegungsimprovisation, Performance und Körpersprache

Homepage


Barbara Esther RiesBarbara Esther Ries

Barbara Esther Ries gelangte über das Singen zur Logopädie und arbeitet seit vielen Jahren mit Menschen, die ihre Stimme entdecken, entfalten, wieder-finden und heilen wollen.
Über das Studium der Germanistik (MA), die Gesangsausbildung und das Singen gelangte sie zur Logopädie.
Als Lehrlogopädin hat sie mittlerweile zwölf Jahrgänge an der Staatlichen Logopädenschule der Gesundheitsakademie der Charité in Berlin mit ausgebildet. Vor vier Jahren hat Barbara Esther Ries die Leitung der Schule übernommen.
Ihre Arbeit ist geprägt von der Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsschulung der Gindler-Tradition bei Miriam Goldberg und Amos Hetz.
Neben ihrem in zahlreichen Fort- und Weiterbildungen erworbenen Wissen wurde ihr inneres Wissen immer wichtiger für ihre Arbeit. Im Zentrum steht für die Logopädin keine bestimmte Methode, sondern der Mensch im individuellen Prozess mit sich und der Stimme.

Homepage


Giles RosbanderGiles Rosbander

Giles Rosbander, geboren 1963 bei London, wohnhaft in Berlin, verheiratet, eine Tochter. Studium der Anglistik und Theaterwissenschaft (Leeds), Studium der Tanzpädagogik/Choreografie im modernen Ausdruckstanz (Amsterdam).
Tai Chi Chuan und andere Kampfkünste seit 1993, unterrichtet seit 1998.
Derzeit in Ausbildung in Craniosacraler Körperarbeit.

Homepage


Stephan TeuberStephan Teuber

Dipl.-Theologe und Dipl.-Sportpädagoge, Unternehmensberater (CMC/BDU), Vize-Präsident (Bundesverband Deutscher Unternehmensberater), Tübingen.

Homepage


Arun Michael TrefzArun Michael Trefz

Tänzer, Kampfkünstler.

Von Kampfkunst und Tanz gleichermaßen begeistert fand Arun in der Arbeit von Pia André - Neuer Tanz und Stockkampf - die Möglichkeit beides zu verbinden. Kommend vom Breakdance und HipHop fand er im Neuen Tanz die Faszination sich in unterschiedlichsten Zuständen erleben zu können: mal weich, mal hart, schnell und langsam, verrückt und ernsthaft, verletzlich und souverän.

Das Erforschen von Gemeinsamkeiten von Kampfkunst und Tanz, wie den grundlegenden Prinzipien Raum, Zeit und Timing, faszinierte ihn. Begeistert vom Stockkampf entstand der Wunsch sich tiefer auf die philippinische Kampfkunst einzulassen.

Nach dem Training verschiedenster Disziplinen wie Ju-Jutsu, Muay Thai, Capoeira und Systema überraschte ihn das Pekiti Tirsia Kali mit seiner dem Neuen Tanz ähnlichen Fülle an Themen und Möglichkeiten:
kompromisslose Selbstverteidigung, Meditation in Bewegung, sanfte Gesundheitsförderung, lebensbejahende Philosophie, Hochleistungssport, Sozialarbeit, Gewaltprävention, Charakterschulung.


Prof. Dr. Thomas VogelProf. Dr. Thomas Vogel

Thomas Vogel lebt und schreibt in Tübingen.
Als Honorarprofessor der Eberhard Karls Universität Tübingen unterrichtet er seit 1989 am Seminar für Allgemeine Rhetorik Kreatives Schreiben.
Er arbeitete viele Jahre beim SWR, zuerst in Baden-Baden, dann in Tübingen als Leiter der Kulturredaktion und Stellvertretender Studioleiter.
Autor von Romanen, Reportagen, Essays, Gedichten und Hörspielen. Herausgeber zahlreicher Anthologien.

Bislang erschienen fünf Romane, verlegt bei Klöpfer & Meyer, Tübingen:

  • »Die letzte Geschichte des Miguel Torres da Silva«
  • »Rom, Sixtina. Das Muster entsteht beim Weben«
  • »Atacama. Die Reise des Lenny Sterne«
  • »Der Park, in dem sich Wege kreuzen«
  • »Hinter den Dingen«

Homepage


Elke VoltzElke Voltz

Sängerin, Songwriterin, Texterin, Stimmtrainerin, »Singermutigerin«.
Seminare und Unterricht im Bereich ganzheitlicher Stimmentfaltung und Gesang  mit dem Ziel, das lustvolle Stimm- und Persönlichkeitspotential zu erweitern. Ihre Lieder und ihr Gesang sind das Mittel, um ihrer Seele Ausdruck zu verleihen und Körper und Geist zu harmonisieren. Dies gibt sie heute auch in ihren Kurse / Workshops und Auftritten, in Deutschland und in Schweiz, mit Begeisterung weiter. Freischaffende Musikerin, seit 20 Jahren »on Tour« mit Kick La Luna und mit ihrem deutschsprachigem Soloprogramm.
Veröffentlichungen von mehreren CDs. Fortbildungen u.a. bei Rhiannon (Hawai) und Lisa Sokolov (USA).

Homepage

 

Zurück zur Startseite

 

Leila Adjemi

Fé André

Pia André

Tobias Ballnus

Susanne Beckmann

Stefanie Ferdinand

Gert Hinsenkamp

Thilo Hinterberger

Gisela Mehren

Bruno Matthias Mey

Doris Merz

Elke Pfeiffer

Barbara Esther Ries

Giles Rosbander

Stephan Teuber

Arun Michael Trefz

Thomas Vogel

Elke Voltz

Impressum                    ROOTED · Kongress 13.-15.7.2012 · LTT Landestheater Tübingen und in der Südstadt